Zweiter Kurt-Schöllhammer-Preis für Alice Hawig

Veröffentlicht am 04.03.2015 in Allgemein
 

Alice Hawig

Alice Hawig aus Riesweiler, langjährige Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Rhein-Hunsrück-Kreis, wird im Jahr 2015 mit dem Kurt-Schöllhammer-Preis der SPD Rhein-Hunsrück ausgezeichnet. Nach Angaben des Kreisvorsitzenden Michael Maurer hat der Vorstand diese Entscheidung einstimmig in seiner jüngsten Sitzung in Simmern getroffen. „Nach unserem Europaabgeordneten Norbert Neuser werden wir mit der zweiten Preisverleihung eine unserer engagiertesten Frauen und ihr seit Jahrzehnten andauerndes Engagement würdigen“, stellte Maurer zu der Entscheidung fest.

Die Rhein-Hunsrücker Sozialdemokraten hatten den Preis im vergangenen Jahr erstmals vergeben. Mit der Benennung des Preises nach dem früheren Bürgermeister und SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Kurt Schöllhammer aus Simmern will der SPD-Kreisverband auch die Erinnerung an den 1990 verstorbenen prominenten Rhein-Hunsrücker Sozialdemokraten wach halten.

„Dr. Kurt Schöllhammer war ein Mann des Ausgleichs und der Versöhnung mit großem Sinn für Humor. Sein besonderes Interesse galt den sozial Schwachen und benachteiligten Mitgliedern unserer Gesellschaft. Er war ein Sozialdemokrat im besten Sinne“, so Michael Maurer. Das gelte auch für Alice Hawig, die sich seit Jahrzehnten ehrenamtlich für die Sozialdemokratie im Rhein-Hunsrück-Kreis aber auch auf Landes- und Bundesebene engagiere. „Alice Hawig gehört seit 32 Jahren unserer Partei an und hat in dieser Zeit vielfältige Ämter und Aufgaben übernommen. Sie war Mitglied im Juso-Kreisvorstand, im Bezirksvorstand und Delegierte bei Landes- und Bundeskonferenzen. Später gehörte sie dem SPD-Kreisvorstand an, war viele Jahre stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins Riesweiler und ist seit der Gründung der ASF im Kreisvorstand und seit dem Jahr 2000 deren Vorsitzende“, nannte Michael Maurer einige Stationen ihres Wirkens.

Alice Hawig sei über ihr parteipolitisches Engagement hinaus ebenfalls engagiert. So sei sie unter anderem Sprecherin des Aktionskreises Nord-Süd auf Bundesebene und Mitglied im Eine-Welt-Forum gewesen. In dieser Funktion traf sie unter anderem mit Daniel Ortega zusammen.

Michael Maurer betonte, dass der Kreisvorstand in den Regeln für den Kurt- Schöllhammer- Preis festgeschrieben habe, dass er an Personen verliehen werde, die sich in hohem Maße um die Sozialdemokratie im Rhein- Hunsrück- Kreis verdient gemacht hätten. „Das trifft für Alice Hawig in besonderem Maße zu. Der Vorstand war sich geschlossen einig, dass sie diese Auszeichnung verdient hat“, so der Kreisvorsitzende.

Die Verleihung des zweiten Kurt- Schöllhammer-Preises der SPD Rhein-Hunsrück erfolgt im Spätsommer; der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

 

WebsoziInfo-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info