Wir trauern um Joachim Mertes

Veröffentlicht am 24.10.2017 in Allgemein
 

Wir trauern um Joachim Mertes

Die Sozialdemokraten im Rhein-Hunsrück-Kreis trauern um

Joachim Mertes

Joachim Mertes stammte aus einfachen Verhältnissen. Eine Bäckerlehre schloss er mit der Gesellenprüfung ab. In der Bundeswehr diente er acht Jahre als Zeitsoldat, zuletzt im Rang eines Hauptfeldwebels. Mit 20 Jahren trat er der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bei, deren Zielsetzungen und Idealen er sich verpflichtet sah. Nach seiner Bundeswehrzeit wurde er Geschäftsführer bei der SPD Rhein-Hunsrück-Mosel und dann bei der SPD Rheinland-Pfalz. 1983 wurde er Abgeordneter des rheinland-pfälzischen Landtages, dessen Präsident er zugleich von 2006 bis 2016 war.

Seit 1974 bis zu seinem Tode gehörte er dem Kreistag des Rhein-Hunsrück-Kreises an.

Joachim Mertes besaß nicht viele formale Bildungsabschlüsse, aber gebildet war er sehr. Darüber hinaus war er ein Meister der Redekunst und wusste seine Mitmenschen von der Notwendigkeit der Solidarität zu überzeugen. Er hat sich mit großem Engagement und mit erstaunlicher Kreativität für die gute Sache eingesetzt und so viel für seine Heimat und seine Mitmenschen erreicht, in Buch, in der Verbandsgemeinde Kastellaun, im Rhein-Hunsrück-Kreis und in Rheinland-Pfalz.

Wir werden Joachim Mertes ein ehrendes Andenken bewahren.

 

WebsoziInfo-News

24.09.2018 18:43 Saudische Menschenrechtler erhalten den Alternativen Nobelpreis
Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Right Livelihood Award – oft auch als Alternativer Nobelpreis bezeichnet – an Menschenrechtler aus Saudi-Arabien verliehen. „Abdullah al-Hamid, Mohammad Fahad al-Qahtani und Waleed Abu al-Khair (Saudi-Arabien) werden von der Jury ‘für ihren visionären und mutigen Einsatz, geleitet von universellen Menschenrechtsprinzipien, das totalitäre politische System in Saudi-Arabien zu

24.09.2018 17:44 Andrea Nahles zur Causa Maaßen
Ich habe mich am Sonntag erneut mit den Vorsitzenden der CDU und der CSU zum Umgang mit der Causa Maaßen beraten. Wir haben eine Lösung gefunden. Es ist ein gutes Signal, dass die Koalition in der Lage ist, die öffentliche Kritik ernst zu nehmen und sich selbst zu korrigieren. Wir haben Folgendes vereinbart: Herr Maaßen

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Ein Service von websozis.info