SPD Rhein-Hunsrück besuchte Buga-Baustellen rund um das Deutsche Eck

Veröffentlicht am 13.09.2010 in Fraktion
 

Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion und des SPD-Kreisverbandes Rhein-Hunsrück besuchten die BUGA-Baustellen.

„Die Bundesgartenschau 2011 wird ein Erfolg nicht nur für Koblenz sondern für die gesamte Region. Schon jetzt ist feststellbar, dass in Koblenz rund um das Deutsche Eck eine nachhaltige Wandlung erfolgt, die für die Rhein-Mosel-Stadt, das gesamte Umland und sicher auch für ganz Rheinland-Pfalz positive Zeichen setzt.“ Dieses Fazit zogen der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Rhein-Hunsrück, Michael Maurer, und die stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende, Britta Möller-Labohm, nach einer ausgiebigen Baustellen-Führung durch die zentralen Bereiche der kommenden Bundesgartenschau.

An der Talstation der neuen Koblenzer Seilbahn begrüßte die Marketing-Chefin der Bundesgartenschau Koblenz 2011 GmbH, Karin Bommersheim, die sozialdemokratische Delegation aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis. 900 Meter weit ging es dann frei tragen aufs Plateau der Festung Ehrenbreitstein, wo bereits zahlreiche Pflanzungen fürs kommende Jahr erfolgt sind. Der neue Klettergarten, der künftige Aussichtsturm und die Sanierungsarbeiten an der Festungsanlage waren anschließende Besichtigungspunkte. Dabei erfuhren die Rhein-Hunsrücker Sozialdemokraten, dass das Gesamtbudget der Buga 102 Millionen Euro beträgt; 49 Millionen davon schultert das Land Rheinland-Pfalz. Weitere 35 Millionen Euro investiert das Land in die Festungssanierung – Arbeiten, die ohnehin anstanden und jetzt zeitlich passend zur Buga erfolgen. Fraktions-Chef Michael Maurer wies darauf hin, dass diese öffentlichen Investitionen etwa das Dreifache an privaten Investitionen in der Rhein-Mosel-Stadt auslösten, die wiederum der heimischen Wirtschaft zugute kämen. Nicht zuletzt sei mit der Firma Sonntag ein bedeutendes Bauunternehmen aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis mit erheblichen Aufträgen an der Buga beteiligt.
Nach der Rückfahrt mit der Seilbahn und einer atemberaubenden Aussicht über das Rheintal und das Deutsche Eck marschierten die Sozialdemokraten durch die Baustellen am Rheinufer bis zur neuen Treppenanlage zwischen Schloss und Rhein. Eine Besichtigung des völlig neu gestalteten Schlossgartens bildete den Abschluss einer informativen Buga-Baustellen-Führung. Der Besuch der Bundesgartenschau in Koblenz im kommenden Jahr wird für die Sozialdemokraten aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis ein gerne wahrzunehmendes Pflichtprogramm sein, und die ersten Genossen haben sich bereits mit einer Dauerkarte eingedeckt.

 

WebsoziInfo-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info