Kreis soll Träger aller Realschulen werden

Veröffentlicht am 10.07.2011 in Fraktion
 

SPD-Kreistagsfraktion bringt zurückgestellten Antrag wieder im Kreistag ein

Mit einer Fülle von Themen beschäftigte sich die SPD-Kreistagsfraktion Rhein-Hunsrück in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause am Freitagabend in Kirchberg. Schwerpunkt war aber die Schul- und Bildungspolitik im Kreis.

Fraktionsvorsitzender Michael Maurer (Emmelshausen) hielt zunächst einen Rückblick auf die jüngste Kreistagssitzung und berichtete von einem anschließenden Gespräch der Fraktionsvorsitzenden mit dem Landrat zum Thema Bildungs- und Schulpolitik. Dieses Thema wird auch im Kreisausschuss am 15. August auf der Tagesordnung stehen. Nach eingehender Diskussion war sich die SPD-Kreistagsfraktion einig, dass die Schulpolitik im Kreis auch in den nächsten drei Jahren auf Grundlage des gültigen Schulentwicklungsplanes erfolgen solle. Vor Ablauf der Planzeit im Jahr 2014 müsse kein neuer Schulentwicklungsplan aufgestellt werden, waren sich die Genossen einig und erteilten entsprechenden Überlegungen aus der Kreisverwaltung eine Absage. „Wir brauchen zum jetzigen Zeitpunkt keinen neuen Schulentwicklungsplan“, sagte Klaus Gewehr (Sohren).

Die SPD-Kreistagsfraktion hält an ihrem Antrag zur Übernahme der Trägerschaft der Realschulen plus durch den Kreis fest. In der jüngsten Kreistagssitzung hatte die SPD den entsprechenden Antrag wegen des laufenden Klage-Verfahrens der Verbandsgemeinde Simmern beim OVG zurückgestellt. Über den Antrag soll nach dem Willen der SPD-Fraktion in der nächsten Kreistagssitzung entschieden werden.

Insgesamt lobten die Sozialdemokraten die Schullandschaft im Kreis. „Wir haben überall gute Schulen, und die Eltern sollten vielleicht auch bei den Anmeldungen ihrer Kinder etwas mehr Gelassenheit zeigen“, stellte Norbert Neuser, MdEP und Pädagoge aus Boppard, fest. Werner Klockner (Kirchberg) forderte die weiterführenden Schulen auf, im kommenden Jahr frühzeitig, offen und klar zu sagen, wie die Anmeldungen an den einzelnen Schulen organisiert werden. Einig war sich die Fraktion, dass die demografische Entwicklung in den nächsten Jahren für eine Entspannung bei den Anmeldungen sorge. „Mit unserem Antrag, die Realschule plus in Simmern in eine IGS umzuwandeln, werden wir auch die Situation in Kirchberg und Kastellaun entlasten“, betonte Michael Maurer.
Die SPD-Kreistagsfraktion will gemeinsam mit dem SPD-Kreisvorstand im zweiten Halbjahr eine Informationsveranstaltung mit dem rheinland-pfälzischen Bildungsministerium organisieren.

Ausdrücklich begrüßte die SPD-Kreistagsfraktion den Vorstoß des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten, der eine neue Güterzugtrasse auf der Höhe parallel zum Rheintal angeregt hatte. In diesem Zusammenhang begrüßte der Europaabgeordnete Norbert Neuser die Einführung von lärmabhängigen Trassenpreisen für Güterzüge. Neuser forderte zur Alternativstrecke zum Rheintal, dass neben der Variante entlang der A 61 auch eine Variante parallel zur ICE-Strecke durch den Westerwald geprüft werden müsse. Der Kreisvorsitzende Michael Maurer sicherte zu, dieses Thema in der kommenden Woche bei einem Gespräch mit Innenminister Roger Lewentz zu erörtern. Dabei geht es auch um die Polizeiautobahnstation Emmelshausen, für deren Fortbestand sich die SPD ausgesprochen hat.

 

WebsoziInfo-News

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

12.04.2018 08:17 Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur aktuellen Debatte um die Kohle-Kommission. „Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden. Aufgaben von der Größenordnung wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung nach dem Ausstieg aus der Kernenergie, löst man am besten im Konsens. Die SPD kann Strukturwandel, sie lässt die Kohlekumpels nicht ins Bergfreie fallen.

12.04.2018 08:15 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer – Sicherung des Aufkommens hat Priorität
Erwartungsgemäß hat das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, muss eine Reform nun umgehend in Angriff genommen werden. Ziel ist die Sicherung des bisherigen Grundsteueraufkommens für die Kommunen. „Das Bundesverfassungsgericht hat die Einheitsbewertung des Grundvermögens in den alten Bundesländern ab dem Stichtag 1. Januar 2002 für verfassungswidrig

Ein Service von websozis.info