Kreistagsfraktion

Michael Maurer

Vorsitzender der Kreistagsfraktion

Adresse:
Basselscheider Straße 63
56281 Emmelshausen
Telefon: 06747 / 8102 (p.) 06131 / 163813 (d.)
Fax: 06747/ 597330
E-Mail: michael@maurer-emmelshausen.de

 

Dr. Walter Bersch

Stv. Vorsitzender der Kreistagsfarktion

Adresse:
Mittelstraße 25
56154 Boppard
Telefon: 06745 / 1757 (p.) 06742 / 10333 (d.)
Fax: 06745 / 1777
E-Mail: wbersch@rz-online.de
homepage: www.walter-bersch.de

 

Britta Möller-Labohm

Fraktionsgeschäftsführerin

Adresse:
Haupstraße 43
56283 Halsenbach
Telefon: 06747 / 8717 (p.)
E-Mail: britta.moeller-labohm@online.de

 

Michael Boos

Adresse:
Meckelstr. 23
55469 Simmern
Telefon: 06761 / 7030 (p.)
E-Mail: boossimmern@kabelmail.de

 

Klaus Gewehr

Adresse:
Im Grethenacker 13
55487 Sohren
Telefon: 06543 / 3329 (p.)
Fax: 06543 / 3346
E-Mail: sohren@t-online.de

 

Katharina Monteith

Adresse:
Gartenstr. 5a
55481 Kirchberg
Telefon: 06763 / 4672 (p.)
E-Mail: kmonteith@t-online.de

 

Claudia Müller

Adresse:
Am Wallgraben 3
56288 Laubach
Telefon: 06762 / 961118
E-Mail: claudia-gu@gmx.de

 

Klaus-Peter Müssig

Adresse:
Am Alten Rathaus 3
56290 Gödenroth
Telefon: 06762 / 5292 (p.)
E-Mail: kpmuessig@t-online.de

 

Norbert Neuser, MdEP

Adresse:
Ahornweg 17
56154 Boppard
Telefon: 06742 / 804437 (Europabüro)
E-Mail: norbert.neuser@europarl.europa.eu oder norbert.neuser@web.de
himepage: www.norbert-neuser.de

 

Sandra Porz

Adresse:
In den Gassen 34
56154 Boppard-Udenhausen
Telefon: 06742 / 3486 (p.)
E-Mail: sandra5@freenet.de

 

Karlheinz Scherer

Adresse:
Schützenstraße 5
56154 Boppard
Telefon: 06742 / 2209 (p.)
E-Mail: karlheinz-scherer@gmx.de

 

Peter Schneider

Adresse:
Auf der Schanz 22
56329 St. Goar-Biebernheim
Telefon: 06741 / 93934 
E-Mail: ps-stgoar@t-online.de

 

Dietmar Tuldi 

Kreisbeigeordneter

Adresse:
In der Schwelwies 21
55497 Ellern
Telefon: 06764 / 1885 (p.)
E-Mail: dietmar@tuldi.de

 

WebsoziInfo-News

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von websozis.info